Grasshopper

algorithmic modeling for Rhino

Fiber Spider - Generative Glasfaser-Raumfachwerke

Das Projekt Fiber Spider denkt generative Gestaltung und Fertigung in Interaktion mit dem Material. Es geht auf die spezifischen Eigenschaften zugbeanspruchter Materialien ein. Der Einsatz digitaler und analoger Schnittstellen eröffnet eine neue Perspektive: Die analoge Idee des Hängemodells wird in Verbindung mit digitalen Technologien neu interpretiert und verknüpft historische und zeitgenössische Ansätze. Das Hängemodell, welches zuvor der Simulation diente, wird nun zu einem generativ gefertigten und strukturell erneut interessanten Produkt. Die magnetische Steuerungsmethode ermöglicht, das Material von einer auf unzählige Richtungen der Beanspruchungen einzustellen und bietet damit die Anwendung der Kettenlinie im Industrieprodukt an.

Entwurf von
Benjamin Würkner

Betreut von
Prof. Dr. Markus Holzbach
Institut für Materialdesign IMD
Hochschule für Gestaltung Offenbach am Main

Views: 504

Comment

You need to be a member of Grasshopper to add comments!

Join Grasshopper

About

Translate

Search

Photos

  • Add Photos
  • View All

© 2021   Created by Scott Davidson.   Powered by

Badges  |  Report an Issue  |  Terms of Service